RSS RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Tools-Suche
Sie sind nicht eingeloggt.

> hier kostenlos anmelden
> Zugangsdaten vergessen?
 

Ich-Botschaften

Ich-Botschaften sind ein wichtiges Instrument der konstruktiven Kommunikation. In einer angespannten Situation erfordert es viel Kraft, aber Ich-Botschaften kann man üben.

Anwendungsgebiet und Nutzen

In Situationen, in denen konstruktive Kommunikation gewünscht ist, oder auch, wenn es darum geht, Konflikte zu entschärfen, sind Ich-Botschaften eine gute Möglichkeit, um den Gesprächspartner nicht unnötig zu reizen. Denn das viel häufiger gebrauchte Gegenteil von Ich-Botschaften sind Vorwürfe (auch Du-Botschaften genannt). Statt dem anderen immer nur vorzuwerfen, was er (in unseren Augen) falsch macht, könnten wir ihm ja genau so gut sagen, was wir uns stattdessen wünschen und was uns eigentlich wichtig ist. Am Anfang ist der Gebrauch von Ich-Botschaften etwas gewöhnungsbedürftig und schwierig, weil man auch in einem Satz mit "Ich..." einen Vorwurf unterbringen kann, z.B. "Ich finde, dass du...." gehört eben nicht zu den Ich-Botschaften. Deswegen sollte man diese Form der Kommunikation üben.

Inhalt und Anwendung

Das folgende Arbeitsblatt bietet Ihnen genau diese Möglichkeit, Ich-Botschaften zu üben. Bei der Bearbeitung werden Sie noch einmal spüren, wie unterschiedlich die Wirkungen von Du-Botschaften und Ich-Botschaften sein können. Und dann gilt es, die Ich-Botschaften auch in Ihrem alltäglichen Leben zu üben.