RSS RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Tools-Suche
Sie sind nicht eingeloggt.

> hier kostenlos anmelden
> Zugangsdaten vergessen?
 

Kreativität

Kreativität ist die grundlegende Voraussetzung für innovative Ideen. Erfahren Sie hier im Glossar, was genau unter dieser Schlüsselkompetenz zu verstehen ist.

Glossar

Über kreatives Potential, d.h. die Möglichkeit, schöpferisch zu handeln, verfügt jeder Mensch. Kreativ zu sein bedeutet Neues, Überraschendes zu schaffen. Verbesserung ist eigentlich immer das Ziel, Kreativität ermöglicht es uns, dieses Ziel auf verschiedenen Wegen zu erlangen.
 
Der kreative Prozess  erfordert in hohem Maße Fantasie, Imagination und Assoziationsvermögen, dazu den Mut, auch unkonventionelle Ideen einzubringen. Es erfordert eine weitläufige Sichtweise, über den viel zitierten Tellerrand hinaus zu denken und ein Handeln, das auf mehreren Ebenen abläuft: In der Reifephase beginnt man, im Geiste ein Bild vom Problem zu zeichnen. Die Informationen, die der Verstand bisher dazu aufgenommen hat, werden auf der unbewußten Ebene neu zusammengesetzt. Und dann, beim Einschlafen, auf dem Nachhauseweg, im Kino kommt der Geistesblitz - auf einmal weiß man, was die Lösung des Problems ist: aus den verwirrenden Einzelteilen ist ein Ganzes geworden. Oftmals ist dabei die schwierigste Übung, mit sich selbst geduldig zu sein. Die Lösung wird kommen, nur ist unser kreativer Denkprozess im Arbeitsleben auch oftmals dem zeitlichen Zwang unterworfen.
 
Deswegen lohnt es sich, den Kreativitätsprozess unterstützen: Lesen Sie viel, sehen Sie sich Bilder, Gemälde, Ausstellungen an, reden Sie viel mit anderen Leuten zu unterschiedlichen Themen. Seien Sie interessiert an allem, was Ihnen begegnet. Seien Sie offen gegenüber neuen Ideen, ohne sie gleich bewerten zu wollen.
 
Versuchen Sie, Ihre Arbeit inhaltlich sehr vielfältig zu gestalten, nutzen Sie jede Möglichkeit, etwas Neues zu lernen. Überlegen Sie, ob Sie Konflikte nicht durch Flexibilität und Offenheit lösen können.
 
Lernen Sie aber auch, allein zu sein und sich mit sich selbst zu beschäftigen. Lassen Sie sich nicht immer ablenken. Denn die Ruhe ist ein weiterer wesentlicher Teil des schöpferischen Prozesses.

Verwandte Artikel
Zuletzt angesehene Artikel
Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.02.2008 bearbeitet.