RSS RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Tools-Suche
Sie sind nicht eingeloggt.

> hier kostenlos anmelden
> Zugangsdaten vergessen?
 

Einer für alle, alle für einen

Füreinander einstehen bedeutet, gegenseitiges Vertrauen zu haben. Das wirkt sich positiv auf das Gemeinschaftsgefühl von Teams aus und kann gezielt gefördert werden. Erfahren Sie hier im Glossar, was genau unter dieser Schlüsselkompetenz zu verstehen ist.

Glossar

Dieses Gefühl ist eine sehr gute Voraussetzung für erfolgreiche Teamarbeit. Der Einzelne fühlt sich den anderen Mitgliedern gegenüber verpflichtet und weiß auch, dass er sich auf die anderen verlassen kann.
 
Jetzt kann ein Zustand eintreten, der bei Teamarbeit erwünscht ist: Synergie. "Das Ganze ist größer als die Summe der einzelnen Teile." Das bedeutet, dass durch die feste Zusammenarbeit gepaart mit dem unheimlich bestärkenden Wir-Gefühl ganz andere Resultate erlangt werden können, als wenn die Gruppenmitglieder sich nicht auf das Team einlassen. Dann haben wir einen Haufen von genialen Individualisten, die im schlimmsten Fall alle denken, dass ihre Meinung die richtige ist. Das heißt aber nicht, dass man in einer guten Gruppe seine Individualität (wie in einem Fischschwarm) aufgibt, es geht vielmehr darum, dass in diesem Rahmen, in dem sich alle wohl fühlen, jeder das Beste von sich einbringt.
 
Dieses Gefühl, dass alle an einem Strang ziehen -Teamspirit- verleiht ungeahnte Kräfte und bietet zugleich eine hervorragende Basis für kreatives und engagiertes Arbeiten. Der Zusammenhalt stärkt eine Gruppe von innen heraus und bietet den einzelnen Mitgliedern Sicherheit und Schutz, auch vor äußeren Angriffen.
 
Die Teamfähigkeit lässt sich auch trainieren, denn auch wenn das Team beim nächsten Projekt anders besetzt ist, geht man doch gestärkt ins nächste hinein uns kann das Gefühl mitnehmen. Und es kann sogar über die Gruppe an sich hinausgehen, wenn die Unternehmensphilosophie zulässt, dass sich der Mitarbeiter als Teil eines großen Teams sieht. Diese Identifikation auf hoher Ebene (nicht nur Unternehmen, sondern auch Branche, Bundesland, Staat,...) ermöglicht eine wesentlich höhere Motivation und fördert die Loyalität, weil das eigene Handeln im Gesamtkontext noch viel mehr an Bedeutung gewinnt.
 
In der Realität gestaltet sich das kreieren einer solchen Synergie, zumindest über einen langen Zeitraum, als schwierig und nicht zuletzt, weil Teamarbeit immer mehr gefordert wird, boomt eine ganze Branche von Teambuilding-Event-Anbietern, in denen zu Beginn der Teamarbeit durch außergewöhnliche Situationen und Aufgabenstellungen (meist in Verbindung mit Naturerfahrungen) Vertrauen aufgebaut werden soll.

Verwandte Artikel
Zuletzt angesehene Artikel
Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.02.2008 bearbeitet.