RSS RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Tools-Suche
Sie sind nicht eingeloggt.

> hier kostenlos anmelden
> Zugangsdaten vergessen?
 

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz ist ein entscheidender Erfolgsfaktor im Beruf. Erfahren Sie hier im Glossar, was genau unter dieser Schlüsselkompetenz zu verstehen ist.

Glossar

Über Kommunikation ist schon viel geschrieben und noch mehr gesagt worden, letztlich geht es darum, sich möglichst klar und eindeutig zu verständigen und Geäußertes richtig zu interpretieren, um Missverständnissen vorzubeugen und somit die Effizienz der zwischenmenschlichen Kommunikation zu steigern.

Darüber hinaus ist derjenige kommunikationskompetent, der in der Lage ist, die verschiedenen Kommunikationsmodelle (Sender, Nachricht, Empfänger, Rückmeldung sowie Sach - und Beziehungsebene u.a.) zu berücksichtigen und sich daran zu orientieren. Auch eine gesteigerte Ausdrucksfähigkeit, Empathie (die Fähigkeit, sich in andere Menschen einzufühlen) und Selbstbewusstsein im Sinne von Selbstkenntnis sind wichtige Eigenschaften für eine gelungene Kommunikation, genauso wie „gut zuhören können“, alle anderen Signale wie Mimik, Gestik und Körperhaltung entschlüsseln und entsprechend darauf reagieren können. Als kommunikationsfähig erweist sich am Ende derjenige, „der mit anderen gut kann“.

Für den Umgang mit Kommunikationsschwierigkeiten gibt es keine Patentrezepte, noch helfen 1000 Tipps vom Profi, denn kommunikative Verhaltensweisen sind stark persönlichkeitsverbunden und tief in uns verankert. Sehr häufig sind sie das Ergebnis jahrelangen "Einschleifens", stabilisieren unser seelisches Gleichgewicht und sind keinesfalls beliebig austauschbar. Das Wichtigste ist, dass jeder selbst Veränderungsschritte und Verbesserungsmöglichkeiten herausfindet, die zu ihm passen.

Auf der anderen Seite sollte Kommunikationskompetenz nicht mit der Eigenschaft, viel zu erzählen verwechselt werden. Wer sie also in seiner Bewerbung explizit hervorhebt, läuft Gefahr, vom potentiellen Arbeitgeber als Klatschmaul, das die Kollegen von der Arbeit abhält, missverstanden zu werden.

Verwandte Artikel
Zuletzt angesehene Artikel
Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.02.2008 bearbeitet.