RSS RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Tools-Suche
Sie sind nicht eingeloggt.

> hier kostenlos anmelden
> Zugangsdaten vergessen?
 

4-Ohren-Modell

Grundlagenmodell der zwischenmenschlichen Kommunikation von Friedemann Schulz von Thun: alles was wir sagen, hat vier Bestandteile. Jede Nachricht kann also mit einem von vier Ohren gehört werden, was zu Missverständnissen führen kann.

Anwendungsgebiete und Nutzen

Jede noch so triviale Aussage kann auf unterschiedliche Weise verstanden und interpretiert werden. Der Kommunikationsforscher Friedemann Schulz von Thun hat insgesamt vier Kommunikatinsebenen benannt, auf denen das Gesagte zwischen den Gesprächspartnern transportiert wird (4 Ohren). Oftmals kommt es dabei zu Fehlinterpretationen, wenn der Empfänger die Botschaft auf einer Ebene aufnimmt und der Sender sie urprünglich auf einer anderen Ebene losgesendet hat. Diese Missverständnisse hängen von dem persönlichen Hintergrund der Gesprächspartner ab. In einem Gespräch mit mindestens zwei Personen sind folgende Rahmenbedingungen richtungsweisend für den Erfolg des Geprächs:

  • Der Inhalt des Gesprächs
  • Die Beziehung der Beteiligten untereinander
  • Der emotionale Hintergrund
  • Die geeignete Handlungsfolge (z.B. erst die Begrüßung, Einleitung, Konkretisierung, Forderung)
  • Die Tagesform der Gesprächsteilnehmer

Inhalt und Anwendung

Wenn ich als Mensch etwas von mir gebe, bin ich auf vierfache Weise wirksam. Jede meiner Äußerungen enthält, ob ich will oder nicht, vier Botschaften gleichzeitig:

1. eine Sachinformation (worüber ich informiere)
2. eine Selbstkundgabe (was ich von mir zu erkennen gebe) 
3. einen Beziehungshinweis (was ich von dir halte und wie ich zu dir stehe)
4. einen Appell (was ich bei dir erreichen möchte) 

Wenn ich diese verschiedenen Bestandteile einer Nachricht kenne, kann ich trainieren, meine Wahrnehmung bewusst auf diese zu lenken. So fällt es mir leichter, Missverständnisse zu erkennen, weil ich dann schneller entdecke, dass die gesendete Nachricht auch ganz anders gemeint sein könnte.

Dateien zu diesem Artikel
Verwandte Artikel
Zuletzt angesehene Artikel
Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.05.2009 bearbeitet.